Gesundheitsförderndes Qigong

Atemräume erleben, Beruhigung der Gedanken und Emotionen, das Qi fließen lassen


Das Daoyin Baojian Gong - auch das gesundheitsschützende Qi Gong genannt - wurde von Prof. Zhang Guangde aus Beijing auf der Grundlage traditioneller Qi Gong Übungen in den siebziger und achtziger Jahren als eine Qi Gong Methode entwickelt, die zunächst zur Prävention, Therapie und Rehabilitation vor allem von chronischer Erkrankungen beitragen sollten. Auf Grund der daraus resultierenden Erfahrungen entstand das gesundheitsschützende und gesundheitsfördernde Qi Gong: Das Daoyin Baojian Gong. Daoyin weist dabei auf die Tradition der Qi Gong Übungen hin, Baojian auf den gesundheitsschützenden Aspekt, Qi auf die Energie, Gong bedeutet soviel wie Erfolg, Leistung, Disziplin. Die Besonderheiten im Daoyin Baojian Gong liegt in der Verbindung von epidemiologischen Erkenntnissen der letzten Jahrzehnte mit den Grundkonzepten der Traditionellen Chinesischen Medizin und der Qi Gong Praxis: Nämlich dem Konzept von Qi, der Leitbahnensystematik und der Organlehre.

        

Die Hauptaspekte des Qi Gong:

     ·    Die Regulierung des Körpers und der Körperhaltung
     ·    Die Regulierung der Atmung
     ·    Die Beruhigung der Gedanken
     ·    Die Beruhigung der Emotionen
     ·    Die Regulierung des Geistes
     ·    Das Fließen des Qi

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 1993-2017 Shaolin Kempo Wesel-Büderich e.V.